28.07.2019: Nur ein Unentschieden gegen Hertha Hornow

Zum dritten Testspiel in der Vorbereitung auf die kommende Saison 2019/2020 reiste die SG Blau-Weiß Schorbus zur Mannschaft von Hertha Hornow. Hornow spielt in der Kreisliga Niederlausitz und hat die letzte Saison als Aufsteiger auf einem sehr guten fünften Tabellenplatz abgeschlossen.

Dass die Hornower keinesfalls zu unterschätzen sind, zeigte sich auch im jüngsten Kreispokal. Dabei stand Hertha Hornow nach Siegen u.a. gegen Drebkau, Merzdorf und Viktoria im Halbfinale und wurde erst durch den späteren Turniersieger Wacker Ströbitz gestoppt. Personell sah es bei den Gastgebern ganz hervorragend aus, während Schorbus nur elf Spieler – darunter auch den Ü35/Ü50 Spieler Enrico Kuhz – zur Verfügung hatte.

Hornow ging früh in Führung. Bereits nach vier Minuten markierten sie nach einem individuellen Fehler in der Schorbuser Defensive den Treffer zum 1:0. Anschließend hatte Schorbus durch Enrico Kuhz die Riesenmöglichkeit den Ausgleich zu erzielen, doch schoss er nur den Hornower Keeper an. Anschließend waren die Blau-Weißen redlich bemüht, aber ohne zwingenden Abschluss. Der Gastgeber vergab mit einem Schuss an den Außenpfosten die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen. Mit dem Pausenpfiff gelang Schorbus der Ausgleich. Christopher Adler schob den Ball aus Nahdistanz ein.

Nach dem Seitenwechsel passierte wenig. Stattdessen schaukelten sich die Emotionen immer mehr hoch, so dass es zu einigen unschönen Szenen auf beiden Seiten kam. Der Abpfiff nach neunzig Minuten stellte für die Mannschaften und die zahlreichen Zuschauer daher eine Erlösung dar.

Für die Blau-Weißen kämpften: Michael Jenzewski – Paul Kobus, Niklas Rädel, Danilo Koall, Falk Frömming – Nico Bartelt (SF), Maximilian Hußner, Christian Tischer, Christopher Adler – Enrico Kuhz, Ghaith Naghmouchi

Schiedsrichter: Andrè Lorenz

Zuschauer: 128