30.08.2020: Ein weiterer Zähler

Zum ersten Heimspiel der Saison 2020/2021 empfing die SG Blau-Weiß Schorbus die Mannschaft der SG Sielow. Am Ende trennten sich die beiden Mannschaften mit einem 1:1-Unentschieden. Das gleiche Ergebnis gab es beim Hinrundenspiel in der Vorsaison. Die Partie zeigte sich über weite Strecken sehr trostlos und erst in der Schlussviertelstunde wurde es ein wirklich spannendes Spiel.

Die Blau-Weißen Gastgeber begannen die Partie recht ordentlich und waren das optisch überlegende Team. Torchancen konnten zu Beginn jedoch nicht kreiert werden. Mit dem ersten wirklich gut vorgetragenen Angriff in der 12. Minute ging Schorbus fast schon folgerichtig in Führung. Marcel Kuba bediente Jonas Jakubenko. Dessen Schuss konnte der Sielower Schlussmann nur abwehren. Der Ball sprang zu Lorenzo Barrios, welcher das Spielgerät zu Ghaith Naghmouchi auf den langen Pfosten schob. Dieser verwandelte zum 1:0. Unerklärlicherweise ging der Spielfluss bei Schorbus nach der Führung verloren. Die Gäste erhöhten nun das Pressing und die Blau-Weißen konnten sich nur selten befreien. Zehn Minuten nach dem 1:0 glichen die Gäste zum 1:1 aus. Der Ball wurde lang in Richtung Schorbuser Strafraum geschlagen. Der Klärungsversuch von Schorbus misslang und Sielow blieb in Ballbesitz. Von der Strafraumkante spitzelten sie den Ball in den Lauf der Sielower Angreifer. Allein vor Michael Jenzewski auftauchend, schlossen sie die Offensivaktion erfolgreich ab. Im weiteren Verlauf blieb Sielow das dominierende Team, doch gefährliche Aktionen gab es nur selten. Bis zur Halbzeit konnte durch Marcel Kuba – er schoss in der 32. Minute über das Sielower Tor – noch eine Chance für Schorbus notiert werden. Im Gegenzug musste sich Michael Jenzewski bei einem Freistoß der Sielower in höchster Not beweisen. Mit dem gerechten 1:1 ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Blau-Weißen bemüht, aber die langen Bälle in Richtung Spitze waren einfach zu durchsichtig, so dass keine Gefahr ausgestrahlt werden konnte. Durch die vielen Unterbrechungen ging jeglicher Spielfluss verloren. Erst ab der 75. Minute wurde es plötzlich ein spannendes Fußballspiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 77. Minute flitzte Lorenzo Barrios über die linke Seite. Er legte den Ball in den Rückraum auf Renè Böhme. Dieser traf den Ball nicht richtig, so dass dieser rechts am Tor vorbei ging. Im Gegenzug verpasste Sielow am langen Pfosten stehend eine Flanke nur ganz knapp. In der 80. Minute klärte Michael Jenzewski einen Angriff der Sielower. Anschließend gab es wieder eine Möglichkeit für Schorbus. Erneut bediente Lorenzo Barrios Renè Böhme. Er wurde zu sehr bedrängt und kam so aus guter Position nicht zum Abschluss. Der sichere Siegtreffer für Sielow schien in der 86. Minute fällig. Mit zwei Mann standen sie blank vor Michael Jenzewski. Beim Abschluss rettete Niklas Rädel noch vor der Torlinie in höchster Not. Kurz vor dem Abpfiff gab es noch eine Chance für die Blau-Weißen. Per Freistoßflanke bediente Paul Kobus den eingewechselten Willi Wagner. Dessen Kopfball ging über das Tor der Gäste.

Am Ende ging das Unentschieden insgesamt in Ordnung. Durch eine packende Schlussphase hatten beide Teams den Siegtreffer auf dem Fuß. Alles in allem hatten die Gäste in Summe die etwas besseren Möglichkeiten, so dass Schorbus ein wenig besser mit dem Remis leben kann.

Für die Blau-Weißen kämpften: Michael Jenzewski – Paul Kobus, Renè Böhme, Martin Köhler (ab der 69. Minute Falk Frömming), Niklas Rädel, Matthias Geppert – Nico Bartelt (SF) (ab der 84. Minute Willi Wagner), Ghaith Naghmouchi (ab der 46. Minute Robin Domhardt), Jonas Jakubenko - Marcel Kuba, Lorenzo Barrios

Schiedsrichter: Ronny Wiemann

Zuschauer: 55