10.04.2022: Schorbus legt erfolgreich nach

Eine Woche nach dem 1:0-Auswärtscoup gegen Einheit Drebkau gewann die SG Blau-Weiß Schorbus auch das zweite „Sechs-Punkte-Spiel“. Gegen die Spielgemeinschaft Klein Gaglow/Kolkwitz II setzten sich die Blau-Weißen auf heimischen Platz mit 2:1 durch.

Bei feinstem Aprilwetter ging es in die Partie, bei welcher Schorbus insgesamt etwas präsenter wirkte, das Spiel sich aber im Großen und Ganzen ausgeglichen gestaltete. In der elften Minute bot sich Schorbus die erste Gelegenheit, als ein Schuss von Matthias Geppert aus der 2. Reihe am Tor vorbei ging. Die Gästemannschaft konnte nach gut zwanzig Minuten die erste nennenswerte Chance verzeichnen. Bei einer Ecke auf den langen Pfosten wurde ein Gästespieler völlig allein gelassen. Es hätte die sichere Führung sein müssen, doch der Schorbuser Schlussmann Michael Jenzewski konnte den Ball ins Toraus abwehren. Anschließend war dann Schorbus das etwas gefährlichere Team. Nachdem ein Schuss von Nico Bartelt knapp über das Tor der Spielgemeinschaft ging, konnten die Blau-Weißen in der 34. Minute die Führung herstellen. Nach Zuspiel von Robert Ohnholz behauptete Christian Tischer den Ball und verwandelte überlegt zum 1:0. Vor der Halbzeit hatten die Gäste die Möglichkeit auszugleichen. In der 38. Minute bekamen sie einen Freistoß zugesprochen, welchen sie flach an den Pfosten setzten. Hier wäre Schorbus machtlos gewesen.

Direkt nach dem Seitenwechsel gelang es Schorbus das Ergebnis auszubauen. Erneut war Christian Tischer erfolgreich – diesmal nach Vorlage von Mohammad Nur Alsaleh. Es wurde wenige Minuten später wieder spannend, als die Gäste nach Foulspiel einen Strafstoß zugesprochen bekamen, welchen sie zur Ergebnisverkürzung nutzten. Sie drängten auf den Ausgleich, welcher kurz nach dem Anschlusstreffer fällig schien. Doch der Ball ging knapp am langen Pfosten vorbei. Schorbus verlagerte sich aufs Kontern, jedoch ohne Erfolg. Erst bekam Andreas Böhm bei seinem Angriff den Ball nicht unter Kontrolle und anschließend setzte Marcel Kuba den Ball an den Außenpfosten.

So blieb es bis zum Ende eine spannende Partie mit dem glücklicheren, aber nicht unverdienten Erfolg für die Schorbuser Mannschaft.

Für die Blau-Weißen siegten: Michael Jenzewski – Falk Frömming, Robert Ohnholz, Niklas Rädel, Nico Bartelt (SF), Matthias Geppert (ab der 25. Minute Sven Noack, ab der 67. Minute René Böhme) – Danilo Koall, Christian Tischer (ab der 58. Minute Andreas Böhm), Willi Wagner – Marcel Kuba, Mohammad Nur Alsaleh

Schiedsrichter: Mohammad Agha Barati

Zuschauer: 80