08.05.2022: Eine fast geglückte Revanche

An einem frühlingshaften, fast schon vorsommerlichen, Sonntag empfing die SG Blau-Weiß Schorbus die Mannschaft von Eiche Branitz. Dabei sollte Wiedergutmachung betrieben werden, schließlich zeigte man, in der eh schon durchwachsenen Hinrunde, eine der schlechtesten Saisonleistungen. Fast wäre dieses Unterfangen auch geglückt, doch durch einen späten Ausgleichstreffer sicherten sich die Gäste am Ende noch einen Punkt.

Die Partie begann recht munter – mit Aktionen auf beiden Seiten. Die erste gute Chance im Spiel bot sich Paul Kobus in der sechsten Minute, als ein Schuss knapp am Tor der Branitzer vorbei ging. Wenige Minuten später vergaben die Gäste eine 100%-ige Gelegenheit. Nach einer Flanke kamen sie frei zum Kopfball und setzten den Ball wenige Zentimeter neben das Schorbuser Gehäuse. Nach einer Bogenlampe von Paul Kobus, welche ebenfalls das Ziel verfehlte, flachte das Offensivgeschehen erst einmal ab, denn zu wenig Zwingendes wurde auf beiden Seiten produziert. Eine Chance bot sich den Gästen nochmals in der 41. Minute. Einen gut vorgetragenen Spielzug klärte Danilo Koall noch zur Ecke. Mit dem torlosen Remis ging es in die Pause.

Die zweite Hälfte begann fast mit der Führung für die Schorbuser Mannschaft. Nach einem Foul an René Böhme bekam Schorbus einen Freistoß aus sehr aussichtsreicher Position zugesprochen. Der Ball von Matthias Geppert wurde noch abgefälscht und landete an der Oberkante der Latte. In der 52. Minute konnte die nächste gute Möglichkeit für die Blau-Weißen Gastgeber notiert werden. Nach Zuspiel von Mohammad Nur Alsaleh auf den langen Pfosten zu René Böhme, legte dieser den Ball am Tor vorbei. In der 63. Minute gelang Schorbus schließlich die verdiente Führung. Niklas Rädel schoss aus 25 m flach auf das Tor der Branitzer und überraschte damit den Keeper mit dem Treffer zum 1:0. Die Vorlage kam von Paul Kobus. Anschließend intensivierten die Gäste ihre Bemühungen, während Schorbus verwaltete. Damit belohnte sich Branitz in der 81. Minute. Eine Ecke mit anschließendem Kopfball nutzten sie zum 1:1-Ausgleich. In den Schlussminuten ging es dann noch einmal richtig zur Sache. In der 87. Minute traf Danilo Koall nach einer Ecke von Jonas Jakubenko die Latte. Zuvor hatte der Branitzer Keeper einen Schussversuch von Falk Frömming abgewehrt. Mit dem Abpfiff traf der Gast nur das Außennetz. So blieb es am Ende beim insgesamt gerechten 1:1-Unentschieden.

Für die Blau-Weißen kämpften: Michael Jenzewski – Falk Frömming, Paul Kobus (ab der 74. Sven Noack), Niklas Rädel, Danilo Koall  – Matthias Geppert, Willi Wagner, Jonas Jakubenko, René Böhme – Andreas Böhm, Mohammad Nur Alsaleh

Schiedsrichter: Jakob Scheibner

Zuschauer: 65