11.06.2022: Drei Punkte für den Klassenerhalt

Am Sport- und Dorffestwochenende empfing die SG Blau-Weiß Schorbus am Samstag zu der ungewöhnlichen Anstoßzeit von 16.30 Uhr die Mannschaft vom SV Adler Klinge. Mit einem knappen 3:2-Sieg konnten sich die Schorbuser durchsetzen und damit wohl den Klassenverbleib in der Kreisoberliga endgültig perfekt machen.

Die Blau-Weißen starteten stürmisch in die Partie. Bereits in der fünften Minute bot sich die erste Gelegenheit, als Christian Tischer Angreifer Marcel Kuba bediente. Dieser zögerte zu lange beim Abschluss, so dass der Ball nur am Außennetz landete. Auch im Anschluss war Schorbus die spielbestimmende Mannschaft – die ganz großen Chancen blieben jedoch zunächst aus. Mit einem Doppelschlag in der 25. bzw. 26. Minute stellte der Gastgeber dann allerdings eine 2:0-Führung her. Dabei setzte sich Marcel Kuba auf der rechten Seite durch. Sein Schlenzer ging an die Latte, von welcher der Ball in den Fünfmeterraum zurück sprang. Dort stand Jonas Jakubenko goldrichtig und köpfte zum 1:0 ein. Eine Minute später vollendete Andreas Böhm einen Angriff über Christian Tischer und Marcel Kuba und erhöhte damit auf 2:0. Von den Adlern kam bis dato offensiv so ziemlich gar nichts. Dennoch gelang nur zwei Minuten nach dem Schorbuser Doppelschlag der Anschlusstreffer. Hierbei wurde etwas zweifelhaft auf Elfmeter entschieden, welchen Martin Jank dennoch kaltschnäuzig zum 1:2 aus Klinger Sicht nutzte. Wenige Minuten später hatte Schorbus die große Chance die erneute Zwei-Tore-Führung herzustellen. Nach Zuspiel von Christian Tischer landete der Ball nach Abnahme von Andreas Böhm nur am Pfosten. Mit dem Halbzeitpfiff vergab Schorbus wiederum die Möglichkeit das 3:1 zu erzielen, als diesmal Marcel Kuba nur das Aluminium traf. Im Gegenzug allerdings ging ein Schlenzer von Philipp Budach für die Klinger Adler links am Tor der Gastgeber vorbei.

Nach dem Wiederanpfiff vergaben die Schorbuser erneut eine sichere Chance. Marcel Kuba tauchte frei vor dem Klinger Keeper Christian Wiest auf, welcher den Angriff abwehren konnte. In der 71. Minute gelang dann Klinge nach einem Freistoß der Treffer zum 2:2 durch Maik Weidner, welcher bereits im Hinspiel maßgeblich zur 1:2-Niederlage der Schorbuser Mannschaft beitrug. Doch im direkten Gegenzug stellte Schorbus die erneute Führung her, als Christian Tischer zunächst am Klinger Schlussmann scheiterte, um dann im Nachsetzen zu verwandeln. Die Schlussphase hatte es dann noch einmal in sich. In der 89. Minute traf Nico Bartelt nach einem Freistoß nur die Latte. Eine Minute später präsentierte sich Mohammad Nur Alsaleh mit einer ganz starken Einzelaktion, doch er schob den Ball am langen Pfosten vorbei. In der Nachspielzeit bot sich dann plötzlich den Adlern die Riesenmöglichkeit den Ausgleich herzustellen, aber Schorbus klärte bei dem Angriff von Stephan Klengel mit vereinten Kräften.

So blieb es am Ende beim knappen Erfolg für die Blau-Weißen, welcher angesichts der Vielzahl der Chancen in der Summe auch verdient war. Weiter bedanken wir uns bei den Klinger Adlern für die Bereitschaft das Spiel zu Gunsten des Sport- und Dorffestes auf den ungeliebten Samstag zu verlegen.

Für die Blau-Weißen siegten: Michael Jenzewski – Falk Frömming, Niklas Rädel, Paul Kobus, Nico Bartelt – Willi Wagner (ab der 60. Minute Mohammad Nur Alsaleh), Jonas Jakubenko, Danilo Koall, Christian Tischer - Andreas Böhm (SF), Marcel Kuba (ab der 61. Minute René Böhme)

Für die Adler kämpften: Christian Wiest, Rick Hoffmann, Dominique Mitter, Steffen Dubrau (SF), Philipp Budach, Felix Mahro, Udo Preusche, Stephan Klengel, Martin Jank, Maik Weidner, Lars Hoffmann sowie Leon Wedler, René Weberchen, Manuel Harlos, Christoph Töppel

Schiedsrichter: Felix Mesow

Zuschauer: 85