26.06.2022: Eine Saison geht zu Ende

Zum letzten Spiel der laufenden Kreisoberligasaison empfing die SG Blau-Weiß Schorbus aus dem Nachbardorf die SG Kausche. Das Hinrundenspiel, welches erst vor wenigen Wochen durch die coronabedingte Zwangspause nachgeholt wurde, gewann Schorbus knapp, so dass die Kauscher auf Wiedergutmachung aus waren. Das gelang ihnen auch, in dem sie die Partie verdient für sich entscheiden konnten.

Dabei begann das Spiel ganz nach den Wünschen der Gastgeber, denn Christian Tischer konnte bereits in der zweiten Spielminute durch eine Bogenlampe das frühe 1:0 herstellen. Die Gäste aus Kausche ließen sich davon jedoch nicht beirren und glichen nur wenige Minuten später aus. Mit zwei Mann tauchten sie allein vor Keeper Michael Jenzweski auf und schoben den Ball lässig zum 1:1 ein. Und auch weiterhin blieb das Spiel kurzweilig. Nach Foul an Jonas Jakubenko wurde in der 17. Minute auf Elfmeter entschieden. Die Chance vom Punkt nutzte Matthias Geppert und verwandelte sicher zur 2:1-Führung für Schorbus. In der 32. Minute vollendeten die Kauscher einen sehr schönen Spielzug und glichen zum erneuten Remis aus. Bis zur Halbzeitpause blieb Kausche das gefährlichere Team. Sowohl in der 37. Minute, als sie links am Tor vorbei schossen, sowie in der Nachspielzeit der 1. Hälfte, als eine Direktabnahme am Tor vorbei segelte, ließen sie Möglichkeiten ungenutzt. So ging es mit dem glücklichen Remis für Schorbus in die Pause. Gleichzeitig muss aber auch gesagt werden, dass die Gäste spielerisch nicht unbedingt glänzten, sondern insbesondere von den Schorbuser Fehlpässen profitierten.

Die zweite Halbzeit begann mit einer Chance für Schorbus. Marcel Kuba traf in der 48. Minute aus spitzem Winkel nur das Außennetz. Kausche zeigte sich effektiv und in der 52. Minute stellten sie die 3:2-Führung her. Anschließend investierte Schorbus etwas mehr, doch die Chancen von Marcel Kuba in der 58. Minute und Mohammad Nur Alsaleh in der 59. Minute führten nicht zum gewünschten Erfolg. Stattdessen stellten die Gäste in der 74. Minute mit dem 4:2 die Vorentscheidung her. Dabei war Kausche einen Tick eher am Ball als der Schorbuser Schlussmann, so dass sie den Ball ungehindert einschieben konnten. Es sollte dennoch bis zum Schluss spannend bleiben. In der 80. Minute traf Danilo Koall nach Vorarbeit von Christian Tischer nur den Pfosten. Mit dem Schlusspfiff gelang Jonas Jakubenko der Anschlusstreffer zum 3:4. Dieser kam jedoch zu spät, so dass die drei Punkt nicht unverdient nach Kausche gingen.

Die Schorbuser Mannschaft beendet eine erneut, coronabedingt schwierige Saison auf dem 11. Tabellenplatz. Insbesondere die Hinrunde verhinderte ein besseres Ergebnis. Nun steht der Mannschaft ein Umbruch bevor, denn Ronny Richter und Martin Köhler beenden ihre Trainer- und Betreuerfunktionen. Wir bedanken uns bei Euch für Eure Arbeit und wünschen Euch für die Zukunft alles Gute!

Für die Blau-Weißen kämpften: Michael Jenzweski – Niklas Rädel, Matthias Geppert, Paul Kobus, Falk Frömming (ab der 10. Minute Mohammad Nur Alsaleh, ab der 67. Minute Martin Köhler) – Nico Bartelt, Danilo Koall, Sven Noack (ab der 46. Minute Ibrahim Nur Almarande), Jonas Jakubenko – Christian Tischer, Marcel Kuba

Schiedsrichter: Florian Stracke

Zuschauer: 85